• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Der Allgäuer Skiverband dankt seinen Partnern

Nochmals Hinweis auf Regeländerung bei U10, bei GEIGER Cup gilt die Änderung

Nochmals Hinweis auf Regeländerung bei U10, bei GEIGER Cup gilt die Änderung

Wie euch bereits mitgeteilt, haben die fünf Regionen des BSV sich dazu entschieden, dass die Bayerische Meisterschaft ab 2021 bei der S12m/w mit mechanischer Steighilfe Fell/ Schuppenski (keine Aufrauski, keine "Startbänder oder ähnliches) durchgeführt wird, die Entscheidung war eindeutig und wurde bei den meisten Regionen auch mit Erfahrungen aus den jüngeren Altersklassen gestützt.

Da mir letzte Woche ein Interessanter Bericht über eine der weltbesten Klassikläuferinnen in die Hände gekommen ist sehe ich unsere Entscheidung nochmals klar bestätigt. Video Stadlober

Ich möchte in der Aktuellen Phase der Saison einfach nochmal auf die Anpassungen in den Regionen hinweisen, da viele Regionen gerade in ihrer Planung für den kommenden Winter stehen.

Die Ideale Vorgehensweise wäre:

o             Saison 2018/19 Umstellung in den Regionen auf S10 mit Fellski/ Schuppenski

o             Saison 2019/20 Umstellung in den Regionen auf S11 mit Fellski/ Schuppenski

o             Saison 2020/21 Umstellung in den Regionen und bei der BM auf bis S12 mit Fell/ Schuppenski

Somit ist eine langfristige Anpassung aller Regionen/Gaue und der Eltern und Sportler möglich.

Nochmal die Meisterschaften bis 2021 eich zur INFO:

2019 in der Klassischen Technik wie gehabt S12 mit Wachsski

2020 in der Freien Technik

2021 in der Klassischen Technik S12 PFLICHT mit mechanischer Steighilfe

Warum halten wir das für eine sinnvolle Entscheidung:

•             Viele Regionen führen ihre regionalen Wettkampfserien bereits bis S9 bzw. die Mehrheit bis S10 mit Pflicht „Mechanische Steighilfe“ durch, die Begründung warum dieses nicht länger in den Regionen gemacht wird ist immer die gleiche: Wir müssen ab S12 bei der BM mit Wachsski laufen.

•             Ein Skin/Fellski muss genau wie ein Wachsski für das Körpergewicht ausgesucht werden, ist der Ski das, ist der Abdruck in der„Feinform“ genau der gleiche als beim Wachsski, der Ski ist nur dann einfacher zu laufen sollte er deutlich zu weich ausgesucht sein, ist das der Fall steht man aber bergab, somit ist bei vernünftiger Skiauswahl der Ski für S12 absolut gleichwertig.

•             Sollten wir uns über eine „Feinstform“ der Technik bei Jugendlichen oder im WC unterhalten, ist diese niemals für einen S12 maßgebend, da er/sie noch in der Ausbildung ist und 8-12 Jahre Zeit hat bis er im Hochleistungsalter ist, 8-12 Jahre sind mehr als ausreichend die „Feinstform“ zu erlernen.

•             Bereits in diesem Jahr ist ein U18m im DP mit einem Fellski gelaufen und erreichte damit Platz 3 in seinem JG, diese Entwicklung wird nicht aufzuhalten sein.

•             Alle Vereine die bereits bis S10 im Training auf Fellski umgestellt haben geben mir sicher recht, dass die Zeit durch den Wegfall das Skiwachsens auf Schnee deutlich mehr wird, was einen großen Mehrwert bedeutet im langfristigen Leistungsaufbau.

•             Weiterhin ist eine steigende Kinderzahl zu verbuchen, da auch Eltern die nicht aus dem Skisport kommen bereit sind in diesen Sport einzusteigen sie können somit langsam an diesen Sport mit ihren Kindern herangeführt werden.

 

Stephan Popp

Landestrainer Skilanglauf

Bayerischer Skiverband e.V.

newsletter

Allgäuer Skiverband e.V.
Roßbichlstr. 6
87561 Oberstdorf

info@asv-ski.de
+49 (0)8322-700550 
Fax: +49 (0)8322-700567
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok