• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Der Allgäuer Skiverband dankt seinen Partnern

U16 Jungs rocken die Lotto-Thüringen Arena in Oberhof

U16 Jungs rocken die Lotto-Thüringen Arena in Oberhof

Allgäuer Langlauf-Jugend in Bestform, U16 Jungs rocken die Lotto-Thüringen Arena in Oberhof (Simon Jung vor Elias Keck und Robin Fischer)

Der 7. Deutschland-Pokal im Langlauf fand am 9./10.März im thüringischen Oberhof statt. Schnee und Regen wechselten sich beständig ab und forderten einmal mehr die Künste der Ski-Techniker.

Am Samstag stand zunächst der Nordic-Cross-Sprint in der Klassischen Technik über 1.4 km auf dem Zeitplan. Mehrere Technikabschnitte unter anderem mit Tretorgel, Slalom und Schanze mussten durchlaufen werden. Anhand der Prologzeiten wurden die 4er Finals eingeteilt und der Kampf um die Plätze (Pokal-Punkte) begann. Insgesamt 10 der 17 angereisten Allgäuer Sportler konnten mit Top-Ten-Platzierungen im Sprint überzeugen. Besonders geschickt stellte sich Elias Keck vom TSV Buchenberg an und belegte in einem packenden Zielsprint den 3. Platz.

Am Sonntag ging es um 09.00 Uhr im Schneegestöber auf die Loipe. Zunächst durften alle Damen in der Freien Technik an den Start. Lena Keck (TSV Buchenberg) wurde 7. auf der 10km langen Strecke. Verena Veit und Germana Thannheimer (beide SC Oberstdorf) belegten wie bereits am Vortag in der Klasse U18 weiblich die Plätze 5 und 9 und bestätigten trotz gesundheitlicher Probleme Ihre gute Form. In der U16 weiblich gelang Lou Huth (SC Oberstdorf) erneut der Sprung aufs Treppchen und sie freute sich über ihre vierte Silbermedaille der Saison.
Der Schneefall wurde zu Dauerregen und die Herren gingen an den Start. Josef Fässler (SC Scheidegg) und Jakob Milz (SV Oberreute) belegten bei den Herren bzw. Junioren jeweils den hervorragenden 3. Platz. Kilian Koller (TSV Buchenberg) skatete auf den sehr beachtlichen 8. Platz, knapp gefolgt von Trainingskamerad Malte Anselment (SC Oberstaufen) auf Platz 9.

Doch das Highlight des Wettkampftages sollte noch folgen – das Beste eben zum Schluss. In der U16m waren 3 Allgäuer Jungs am Start und liefen der Konkurrenz davon.  1. Simon Jung (SC Immenstadt), 2. Elias Keck und 3. Robin Fischer (beide TSV Buchenberg) bescherten dem Allgäu mit Gold, Silber und Bronze das erste reine ASV Podium der Pokal Serie.


Ende März findet in Reit im Winkl das Pokalfinale statt. Man darf gespannt sein, wie sich Allgäuer im abschließenden Massenstart präsentieren.

 

 

newsletter

Allgäuer Skiverband e.V.
Roßbichlstr. 6
87561 Oberstdorf

info@asv-ski.de
+49 (0)8322-700550 
Fax: +49 (0)8322-700567
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok