• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Der Allgäuer Skiverband dankt seinen Partnern

ASV-Reischmann-Rennserie startet erfolgreich in Thalkirchdorf

ASV-Reischmann-Rennserie startet erfolgreich in Thalkirchdorf

Trotz starker Schneefälle: Faire Bedingungen beim erster Reischmann Cup Rennen

Thalkirchdorf Der Veranstalter Förderverein Westallgäu und die Athleten mussten bis zuletzt zittern, ob der erste Reischmann Cup der Saison stattfinden kann und sie pünktlich in Thalkirchdorf eintreffen werden. Extreme Schneefälle brachten die lang ersehnte weiße Pracht am Samstag und Sonntag in Massen ins Allgäu. Aus dem eisigen und schmalen Kunstschneeband war quasi über Nacht eine Winterlandschaft mit weichem Schnee geworden. Dank dem Engagement der Liftbetreiber konnte Trainer Sepp Herz auf eine mehrfach fest gewalzte Piste am Schwandlift einen flüssigen Riesentorlauf stecken. Viele Helfer waren erforderlich, um die Strecke auch während des Rennens zu halten und faire Bedingungen für alle Läufer zu ermöglichen.

Der Wettergott hatte ein Einsehen, so dass die Schneefälle während des Rennens etwas nachließen und die Sichtverhältnisse gut waren. Besonders spannend war für den jüngsten Jahrgang 2009 der Vergleich mit den anderen Allgäuer Regionen, da sie das erste Mal überregional starten durften. Bei den Jungs gelang Anton Ettensperger (SC Rettenberg) ein beeindruckender Lauf. Er gewann nicht nur seine Altersklasse sondern fuhr auch als jüngster Jahrgang die zweitschnellste Zeit aller Läufer! Auch die Zeiten der folgenden Läufer waren respektabel: Zweiter wurde Lukas Pfanzelt (SC Kempten) vor Jonas Fritz (SC Oberstdorf). Die U10 weiblich gewann Ramona Schlitzer (SC Halblech) mit knappen 0,07 sec Vorsprung vor Lilli Heim (SV Casino Kleinwalsertal) und 0,18 sec vor Erija Fersch (SV Hindelang). In der Klasse U11 gewann Lara-Marie Wies (SC Oberstdorf) vor Lea Bauer (SCB Lindau) und Leni Haller (SV Casino Kleinwalsertal). Michael Huber (SC Obermaiselstein) verwies Severin Bantel (SV Casino Kleinwalsertal) und dessen Vereinskollegen Jakob Heim auf die Plätze Zwei und Drei. Bei den ältesten Mädchen des Jahrgangs 2007 konnte Verena Herz (SC Ofterschwang) die Vorjahresgesamtsiegerin Theresa Moosbrugger (SV Casino Kleinwalsertal) um 0,29 sec schlagen, gefolgt von Fenja Jauch (TSV Gestratz) als Dritte. Korbinian Rampp, der wieder für seinen Heimatverein SC Rettenberg startet, gelang die Tagesbestzeit mit 34,51 sec. Jannik Stede (SC St. Mang) und Hannes Holzheu (SV Hindelang) erfuhren sich im Feld der 31 männlichen U 12 Läufer den zweiten und dritten Platz.

Auch die Statistik bestätigt die guten Pistenbedingungen trotz widriger Umstände: Insgesamt waren 127 Rennkids gemeldet, von denen nur 9 das Ziel nicht erreichten. Bei der abschließenden Siegerehrung schneite es wieder stark und OK-Chef Tobi Baader durfte den jeweils besten drei Athleten jeder Altersklasse die Pokale überreichen und den zahlreichen Helfern danken.

Bild: Die Top 5 der U12 haben bei der Siegerehrung Spaß: V.l.n.r. Merian Tröster, Roman Hiemer, Hannes Holzheu, Sieger Korbinian Rampp und Jannik Stede Bild: Nina Bauer

 

newsletter

Allgäuer Skiverband e.V.
Roßbichlstr. 6
87561 Oberstdorf

info@asv-ski.de
+49 (0)8322-700550 
Fax: +49 (0)8322-700567
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok