• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Der Allgäuer Skiverband dankt seinen Partnern

Auftakt KAT3-Rennen durch RG Burig am ATA

Auftakt KAT3-Rennen durch RG Burig am ATA

Nach Sturmtief Burglind wirbeln die besten Allgäuer Skirennläufer über die Piste am Alpinen Trainingszentrum

Nach dem schweren Orkan im Allgäu der dem verantwortlichem Ausrichter der ersten Schülerrennen im Allgäu der RG-Burig große Flexilität abverlangte, zeigten knapp 100 Schüler/innen sehr gute Leistungen in den ersten Slalomrennen. Das Sturmtief Burglind hinterließ schwere Schäden im Skigebiet Balderschwang, Dort konnten aufgrund zahlreicher umgestürzter Bäume und einem Defekt am Schlepplift keine Skirennen ausgerichtet werden. Dank Florian Beck und dem gesamten Team des ATA wurde kurzerhand eine geeignete Piste am Alpinen Trainingszentrum Oberjoch gefunden. Das Team der RG-Burig zeigte einmal mehr sein organisatorisches Talent, und wickelte beide Renntage in hervorragender Weise ab.

Ebenso großes Talent zeigten die ehrgeizigen Schüler/innen der Jahrgänge 2005 bis 2002 im Rennen. Auf der vereisten Rennpiste war es vor allem für den jüngsten Jahrgang eine große Herausforderung den nötigen Kanteneinsatz und Mut zu finden. Im ersten Rennen kamen nicht alle Teilnehmer mit den weltcuptauglichen Verhältnissen gut zu recht und mussten ihre Ausfälle verkraften. Am zweiten Renntag waren die Teilnehmer/innen gewarnt und steigerten Ihre Leistungen. Deutliche Tagesbestzeiten bei den Mädchen U16 erreichte zweimal Elina Lipp vom SC Oberstdorf vor Britta Pfister SC-Krumbach und Judith Huber SC-Oberstdorf (Sa.) und Viktoria Lummer SV-Maierhöfen-Grünenbach (So.). Tagesschnellster bei den Buben U16 war am Samstag Max Geissler-Hauber vom SC Thalkirchdorf vor Hannes Amman und Gabriel Hoffmann beide RG-Burig Mindelheim. Am Sonntag konnte Max nach erneuter Führung im Durchgang eins seinen zweiten Lauf nicht beenden. Es siegte Hannes Amman RG-Burig vor Paul Riggenmann SV-Hindelang und Simon Hackl TSV Wiggensbach.

Tagesschnellste an beiden Renntagen in der Mädchenklasse U14 war Paulina Agsteiner vom SC Marktoberdorf vor Selina Schlitzer und Maria Borst beide SC Halblech. Am zweiten Renntag belegte Mattea Brunner vom TV-Kempten den 2. Platz vor Selina Schlitzer SC-Halbech. Bei den Buben U14 setzte sich zweimal Fabian Endras vom SK Nesselwang vor Mika Ramsbacher vom SV Hindelang an die Spitze. Platz 3 erreichten Silvan Veit SC Rettenberg (Sa.) und Felix Rösle SC Sonthofen (So.). Nach dem ersten Rennwochenende geht es im Allgäu gleich mit einem Slalom und Riesenslalom um den Lena-Weiss-Cup weiter, bevor die erste große Standortbestimmung um den Deutschen Schülercup folgt.

newsletter

Allgäuer Skiverband e.V.
Roßbichlstr. 6
87561 Oberstdorf

info@asv-ski.de
+49 (0)8322-700550 
Fax: +49 (0)8322-700567