• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Der Allgäuer Skiverband dankt seinen Partnern

ASV Akademie

Günter Hujara
Günter Hujara

Fördern und fordern – step by step

So lautet - auf einen einfachen Nenner gebracht – die Botschaft von Günter Hujara. Alters- und entwicklungsgemäß. Loben statt kritisieren. Nicht überfordern. Positive Reize setzen. Die Stärken des Einzelnen betonen. Die Entwicklung hin zum perfekten Skirennläufer geschieht in kleinen Schritten.

Diese simplen Weisheiten der Entwicklungspsychologie kennt jeder – nur danach handeln, das tun die Wenigsten. „Wir wollen immer sofort alles haben und können“, so Hui, wie er überall genannt wird. „Dabei machen wir alles kaputt, hinterlassen verbrannte Erde.“

Eingeladen zum ASV Akademie Seminar Alpin präsentierte er den in großer Zahl erschienen Trainern und wissbegierigen Eltern, neben zahlreichen, wertvollen Tipps, Anekdoten aus seiner langjährigen Trainerzeit.

Hujara war von 1976 bis 1991 Coach des Deutschen Skiverbandes (DSV). Ab 1991 war er Renndirektor des internationalen Ski-Verbandes Fédération Internationale de Ski (FIS). 1991 begann er als Renndirektor im Weltcup der Damen, in der Folgesaison wurde er Chefrenndirektor im Ski-Alpin-Weltcup der Herren.

Im Juni 2013 kündigte Hujara seinen Rücktritt als Ski-Alpin-Renndirektor nach der Olympia-Saison 2013/14 an. Sein Nachfolger wurde der Südtiroler Markus Waldner. Hujara wird weiter als Experte bei der FIS arbeiten und das Organisationskomitee der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Südkorea unterstützen

newsletter

Allgäuer Skiverband e.V.
Roßbichlstr. 6
87561 Oberstdorf

info@asv-ski.de
+49 (0)8322-700550 
Fax: +49 (0)8322-700567
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok