• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Der Allgäuer Skiverband dankt seinen Partnern

Weltklasse am Oberjoch

burig

Der Europacup Alpin der Herren macht in der kommenden Woche Station am Oberjoch. Ein vor einigen Wochen auf der Reiteralm ausgefallener Slalom wird hier nachgeholt. Damit finden drei Rennen statt, Donnerstag, 28.2., Riesenslalom, Freitag und Samstag, 1. und 2. März, jeweils ein Slalomwettbewerb.

Die RG Burig hat im Auftrag des Deutschen Skiverbands (DSV) die Durchführung dieser Veranstaltung übernommen, die am Alpinen Trainingszentrum Allgäu (ATA) am Oberjoch stattfindet. Die Startzeit des ersten Durchgangs ist jeweils 10 Uhr, der zweite Durchgang der besten 60 Starter beginnt jeweils um 13 Uhr.

Wie der Weltcup, geht auch der Europacup auf die Zielgerade des Winters. Im Riesenslalom stehen noch drei Rennen aus, Oberjoch, Hinterstoder und Kranjska Gora. Da die ersten drei der jeweiligen Disziplinwertung ein persönliches Startrecht im Weltcup der kommenden Saison bekommen, sind spannende Rennen zu erwarten. Der junge Norweger Lucas Braathen, derzeit bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Pozza/Italien am Start, führt diese Wertung souverän an. Bester deutscher Athlet, aktuell auf Rang 19 der Gesamtwertung, ist Julian Rauchfuss, der für die RG Burig startet.

Die Zuschauer werden aus 24 Nationen auch viele Aktive am Start sehen, die noch letzte Woche bei der Ski-WM in Are/Schweden am Start waren. Stefan Brennsteiner aus Österreich, 9. in Are, wird ebenso erwartet wie Simon Mauerberger/Italien, der im Teamwettbewerb vor der Mannschaft des DSV sich die Bronzemedaille holte.

In den Slalomwettbewerben werden noch mehr Weltcupfahrer die Startgelegenheit nutzen. Mit 200 Höhenmetern und ca. 70 Toren ist der Slalom am ATA einer der schwersten im Europacup. Die starken Kroaten Istok Rodes und Elias Kolega werden ebenso erwartet, wie Alexander Khoroshilov, Russland oder Alex Vinatzer, Italien, der in Are Bestzeit im zweiten Durchgang des Slaloms erzielte. Vom deutschen Team werden u.a. Linus Strasser, Anton Tremmel und Dominik Stehle, der hier 2015 seinen Europacup Sieg erzielte, erwartet. Weitere Allgäuer Starter sind Fabian Himmelsbach, Sonthofen, und Julian Rauchfuss. Sebastian Holzmann, Oberstdorf, ist nach seiner Verletzung noch nicht wieder ganz fit. Bis zu 60 ehrenamtliche Helfer – Zeitnehmer, Streckenposten, Rutscher, Torrichter und viele andere – stehen dem ausrichtendem Verein der RG-Burig Mindelheim täglich zur Verfügung.

Stehle_Dominik_Quadrat_HQ.jpg

newsletter

Allgäuer Skiverband e.V.
Roßbichlstr. 6
87561 Oberstdorf

info@asv-ski.de
+49 (0)8322-700550 
Fax: +49 (0)8322-700567
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok