• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Der Allgäuer Skiverband dankt seinen Partnern

Telemark Heim-Weltcup 4./5.2. am Oberjoch - live dabeisein!

Telemark Heim-Weltcup 4./5.2. am Oberjoch - live dabeisein!

Allgäuer Telemarker wollen Platz an der Weltsitze verteidigen

Seit einigen Jahren schon fahren die Allgäuer Telemarker ganz vorne an der Weltspitze mit. Aktuell befinden sich drei Allgäuer Athleten unter den Top 10 des FIS Telemark Weltcups der Männer. Mit Weltmeister und Gesamtweltcupsieger Tobias Müller aus Obermaiselstein und Vizejuniorenweltmeister und Bronzemedaillengewinner Jonas Schmid aus Bad Hindelang führen aktuell zwei Allgäuer den FIS Telemark Gesamtweltcup an. Die Allgäüuer und das gesamte Telemark Team Deutschland freut sich über viele Besucher!

 

Müller und Schmid freuen sich auf den Heimweltcup am Oberjoch

Top fit starteten die Allgäuer Müller und Schmid in die Saison. Beim ersten Weltcup in Hintertux im November fuhren sie bereits den Doppelsieg ein. Die Motivation ist besonders hoch, beim Heimweltcup erneut auf dem Siegertreppchen zu stehen. „Ich freue mich riesig vor heimischem Publikum Rennen fahren zu dürfen und hoffe, dass ich an die Erfolge vom letzten Jahr anknüpfen kann.“ Sagt Tobias Müller. Und Jonas Schmid ergänzt: „Heimweltcup – ein Höhepunkt der Saison. Wir werden unser Bestes geben und ich hoffe, dass auch heuer wieder viele Fans zu den Rennen kommen werden, um uns anzufeuern.“

 

Bei den Damen fahren zwei deutsche Athletinnen unter den Top 10. Theresa Fichtl aus Farchant und Kathrin Reischmann aus Steisslingen. Beide sind ebenso in Bestform und erwarten sich viel vom Heimweltcup. „Am Oberjoch fährt jeder Athlet ein anderes Rennen als sonst – die Atmosphäre beim Heimweltcup ist einfach etwas Besonderes!“ stellt Kathirn Reischmann fest. Die zwölfmalige Juniorenweltmeisterin Johanna Holzmann verletzungsbedingt leider nicht starten können.

 

Insgesamt werden beim Telemark Weltcup am Oberjoch zwölf deutsche Athleten mit von der Partie sein.

 

Allgäuer Skiverband ist erstmals Ausrichter des Telemark Weltcup am Oberjoch

Der Allgäuer Skiverband ist erstmals Ausrichter dieser hochkarätigen Veranstaltung. „Wir freuen uns sehr, dass sich in diesem Jahr wieder die weltbesten Telemarker bei uns im Allgäu messen werden, daher richten wir diese Veranstaltung sehr gerne im engen Schulterschluss mit dem Skiclub Bad Hindelang und den Bergbahnen Bad Hindelang Oberjoch aus. Es ist eine tolle Gelegenheit, diese spannende Skisportdisziplin hautnah zu erleben, insbesondere, weil so viele Allgäuer Athleten an der Spitze antreten.“ sagt Dr. Peter Bösl, 1. Vorsitzender des Allgäuer Skiverbandes.

 

Telemark hautnah mit Juniorenweltmeisterin Johanna Holzmann

Der Zugang zum Wettkampfhang ist frei möglich. Ebenso besteht die Möglichkeit das Rennen vom Streckenrand zu schauen. Die Allgäuerin Johanna Holzmann kann leider verletzungsbedingt nicht selber starten, wird aber vor Ort sein, um interessierten Zuschauern Fragen zu beantworten. „Der Telemark-Rennsport ist so vielseitig! Die meisten Leute wissen gar nicht, was bei unseren Rennen alles gefahren wird. Neben der reinen Zeitmessung gibt es ja auch die Technikbewertung, die entscheidend sein kann. Ich freue mich sehr darauf unseren Sport den Leuten zu erklären.“ sagt Johanna Holzmann.

 

Alle Infos zum Weltcup gibt es auf der Website der Veranstaltung: www.telemark-weltcup.de

newsletter

Allgäuer Skiverband e.V.
Roßbichlstr. 6
87561 Oberstdorf

info@asv-ski.de
+49 (0)8322-700550 
Fax: +49 (0)8322-700567