• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Der Allgäuer Skiverband dankt seinen Partnern

Gletscherzuge in Oberstaufen gewährleistet tollen Wettkampf

Gletscherzuge in Oberstaufen gewährleistet tollen Wettkampf

Wie eine Gletscherzunge zog sich die Wettkampfloipe in Oberstaufen durch die grünen Wiesen. Auf dem 1,3km langen Schneeband lieferten sich 138 Schüler bei frühlingshaften Temperaturen über 13° spannende Wettkämpfe. Der Markt Oberstaufen und der SC Oberstaufen hatten ganze Arbeit geleistet um eine gute Wettkampfstrecke anbieten zu können. Waren die Spuren zu Beginn des Wettkampfs noch gefroren sorgte die Sonne schnell für wechselhafte Bedingungen. Eine Herausforderung für die Wachser der Vereine die mit unterschiedlichen Klistervarianten gute Ski für die Anstiege in den Technikzonen zu präparieren hatten.

Je nach Altersklasse galt es die Runde mehrfach in der klassischen Technik zu bewältigen. Technikelemente und die mit zunehmender Temperatur langsam werdende Spur machten aus der ansonsten als leicht eingestuften Strecke einen Kurs der alle forderte.

In den Schülerklassen S8-S9 gingen insgesamt 27 Schüler an den Start. Für sie galt es Wettkampfluft ohne Zeitnahme zu schnuppern und langsam ins Renngeschehen ein zu tauche. Die Aufgabe lösten alle mit Ehrgeiz und Bravour. Ab dem Jahrgang 2007 erfolgte eine Zeitnahme und es wurde von den Kampfrichtern mit Adleraugen auf eine saubere Umsetzung der Technik in den ausgewiesen Abschnitten geachtet. Technikverstöße wurden mit 20 Sekunden Zeitstrafe geahndet.

Ole Händel, SC Pfronten, und Agnes Vogler, SC Oberstdorf, waren die schnellsten über die 1,3km Strecke und somit Sieger in der Altersklasse S10.

Die Klassen U11-13 mussten bereits zwei Runden laufen. Besonders schnell waren hier in der Klasse U11 Wendelin Gentner, SC Oberstdorf, und Nelle Schmitz, ebenfalls SC Oberstdorf, unterwegs. Sie gewannen die Altersklasse U11. Die Klassensiege der Klasse U12 gingen an den TSV Buchenberg und erneut nach Oberstdorf. Julius Meyer und Amanda Paluka freuten sich mit den schnellsten Zeiten über die Altersklassensiege. Der TSV Buchenberg dominierte mit den beiden Siegern die Klasse U13. Erik Hafenmaier, schnellster über die 2,6km, und Kim Fischer gewannen die Klasse.

Die Ergebnisse der Schülerklassen U8-U13 zählten für die Serienwertung um die Salomon Minitournee. Die anschließend folgenden beiden obersten Schülerklassen U14 und U15 gingen in die Wertung um den Aquaria Cup ein.

Bei den Schülern U14 gingen erneut beide Siege an den TSV Buchenberg. Über die Strecke von 3,9km waren Elias Keck und Pia Schratt erfolgreich. Kilian Koller, TSV Buchenberg, lief die insgesamt schnellste Zeit über die lange Strecke und siegte in der Klasse U15. Verena Veit lag in der nur mit Schülerinnen des SC Oberstdorf besetzten Klasse U15w am Ende ganz vorne.

Sportwart Edgar Rädler freute sich über eine gelungene Veranstaltung. Der reibungslose Ablauf und die schnelle Auswertung durch den SC Oberstaufen bescherten jedem noch ausreichend Zeit den sonnigen und frühlingshaften Nachmittag zu genießen.

Der Abschluss der Salomon Minitournee findet am kommenden Wochenende beim SC Oberstdorf statt. Dort werden dann auch die Gesamtsieger der Serie geehrt.

Text: Alfred Blank

Biler: Tessa Music/Alfred Blank

newsletter

Allgäuer Skiverband e.V.
Roßbichlstr. 6
87561 Oberstdorf

info@asv-ski.de
+49 (0)8322-700550 
Fax: +49 (0)8322-700567